Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

3 Dorade Marinade Rezepte

Eine Dorade Marinade hebt das Aroma dieses beliebten Speisefisches, gleich ob er auf dem Grill oder im Backofen zubereitet wird. Zudem kann man Dorade marinieren, auch roh, für Ceviche oder Tartare.

Dorade Marinade Top-3 Rezepte (1)

Dorade Marinade Rezepte

Marinade für Dorade Rezepte sind reich an Kräutern und Olivenöl, ganz wie es ihrer Herkunft, dem Mittelmeer entspricht. Das Dorade marinieren damit, lässt sich einfach um persönliche Lieblingsaromen erweitern.

Dorade Marinade mit Kräutern

Schnell und einfach, vielfach wandelbar, ist diese Marinade für Dorade aus Kräutern mit Zitrone und Olivenöl.

Dorade Marinade mit Kräutern – Rezept: 

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<
  • 1 Bio-Zitrone, davon die Hälfte auspressen und den Rest in Scheiben schneiden 
  • je 1 TL Rosmarin und Thymian, frisch von den Zweigen gezupft und grob gehackt
  • weißer Pfeffer zum Abschmecken 
  • 2 EL Olivenöl  

Menge für 1 Dorade a 500 g.


Dorade Marinade nach griechischer Art

Majoran und Oregano bestimmen die Aromen dieser Marinade, welche anstelle von Limetten auch Orangen als Zutat zulässt, für mehr Abwechslung. Jeweils 2 Scheiben Zitrusfrucht in den Bauchraum legen.

Dorade Marinade nach griechischer Art – Rezept: 

  • je 4 Scheiben Bio Zitrone und Bio Limette
  • 2 Knoblauchzehen, frisch gehackt
  • weißer Pfeffer zum Abschmecken 
  • je 1 TL Majoran und Oregano, frisch von den Zweigen gezupft und gehackt 
  • 4 EL Olivenöl 

Für 1 Dorade a 500 g.


Dorade Marinade mit körnigem Senf

Diese Marinade für Dorade kann mit etwas weniger Orangensaft auch als Paste zubereitet werden und für die Garung im Backofen großzügig auf und in dem Fisch verpinselt werden.

Dorade Marinade mit körnigem Senf – Rezept: 

  • 1 Bio-Orange, mit der Schale in kleine Würfel geschnitten 
  • 1 Bio-Orange, ausgepresst
  • 2 Zweige Rosmarin, für den Bauchraum zusätzlich 
  • Rosmarin und Thymian, frisch gehackt nach Geschmack 
  • je 2 EL Dijon Senf und körniger Senf
  • je 3 EL Honig und Olivenöl 

Für 2 Doraden a 400 g.


So mariniert man richtig Dorade

Vor dem Dorade marinieren, diese gut abspülen und die Haut auf verbliebene Schuppen kontrollieren. Leicht trocken tupfen und die Haut im Rautenmuster oder in Streifen leicht einritzen.

Einen Gutteil der Dorade Marinade dann in den Bauchraum pinseln und den Rest auf dem Fisch, am besten liegend in einer passenden Schüssel, verteilen. Rund 4 bis 8 Stunden, gerne über Nacht, marinieren lassen.

So mariniert man richtig Dorade

Wie schmeckt Dorade am besten?

Die beliebteste Zubereitungsart für Dorade ist das Grillen. Dorade marinieren mit einem unserer Dorade Marinade Rezepte und am nächsten Tag in einer Fischzange auf den abendlichen Grill legen. Im Winter die Pfanne oder den Backofen verwenden.

Bei uns etwas weniger bekannt, aber nicht minder gut, ist Dorade zu Sushi, als Sashimi oder Dorade marinieren als Tartare.

Isst man bei Dorade die Haut mit?

Vorausgesetzt, die Dorade wurde gut entschuppt, kann man die Haut von Doraden gerne mitessen. Perfekt ist Dorade mit Haut aus der Pfanne oder vom Grill.

Isst man bei Dorade die Haut mit

Ist Dorade ein Edelfisch?

Doraden werden zu den Edelfischen gezählt.  Sie stammen aus dem Mittelmeer und sind seit der Antike ein beliebter Speisefisch in diesem Raum. Das feste und magere Fleisch liefert neben Eiweiß noch Kalzium, Phosphor und Magnesium.


Relevante Beiträge: