Lammrücken / Lammkarree Kerntemperatur

Lamm ist ein besonderes Stück Fleisch, welches einen einzigartigen Geschmack mitbringt. Umso wichtiger ist, dass eine korrekte und sorgfältige Zubereitung stattfindet. Im Mittelpunkt steht, dass man auf die Lammkarree Kerntemperatur achtet. Die Angaben gelten für die Zubereitung von Lammlachse in Pfanne, Ofen oder auf dem Grill medium und rosa.

Der Lammrücken, oder auch Lammkarree, liefert neben den zarten Lammfilets auch die Koteletts des Tieres. Dieses Fleischstück eignet sich hervorragend zum Braten, Grillen und Schmoren. Die Garstufe medium rare erhalten Sie bei einer Kerntemperatur von 55° Celsius. Soll das Fleisch medium sein, braucht es eine Kerntemperatur zwischen 60° und 62° Grad. Voll durchgegart ist der Lammrücken bei einer Temperatur im Kern von 68° Celsius.

Kerntemperaturen auf einen Blick:

  • Medium Rare (Rosa): 55 °C
  • Medium: 60 bis 62 °C
  • Vollgar (Well Done): 68 °C

Lammkarree Kerntemperatur (1)


Lammkarree Kerntemperatur

Für Anfänger ist Lammkarree bestens geeignet, denn es gibt verschiedene Zubereitungsstadien. Sollte man tatsächlich die perfekte Kerntemperatur für Lammkarree verpassen, ist das Fleisch nicht direkt hinüber. Stattdessen hat es einfach eine andere Konsistenz.

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<

Optimale Kerntemperatur:

   Rosa Medium  Vollgar
Kerntemperatur  55 °C 60 bis 62 °C 68 °C

Grundsätzlich kann man sich für eine von drei Garstufen entscheiden. Bei der rosa Lammkarree Kerntemperatur ist das Fleisch sehr saftig, aber auch weich. Medium liegt in der Mitte und ist bei den meisten Essern am beliebtesten. Man kann sich aber auch für eine vollgare Lammkarree Kerntemperatur entscheiden. Nun ist das Fleisch deutlich fester.

Aus dem Rücken des Lamms können auch Lammkoteletts(Chops) oder leckere Rollbraten hergestellt werden. Die kleinen Filets des Lammrückens eignen sich besonders gut, um sie kurz zu braten. Das Lendenkottelet wird meistens in vom Fleischer in der Mitte zerteilt. Ist das nicht der Fall, spricht man vom doppelten Lendenkotelett.

Richtig messen – so geht’s

Die Kerntemperatur für Lammkarree zu messen, ist zum Glück kein großer Akt. Man benötigt lediglich ein passendes Fleischthermometer, wobei sich ein dauerhaftes Ofenthermometer anbietet. So verhindert man, dass das Fleisch austrocknet.

Kurz-Anleitung:

  1. Nach dem scharfen Anbraten sticht man das Thermometer in die dickste Stelle.
  2. Man muss aufpassen, dass man den Fühler nicht zu tief steckt. 
  3. Danach legt man das Fleischstück in den Backofen und kontrolliert regelmäßig die Temperatur, am besten durch die Ofenscheibe.

Lammkarree Kerntemperatur Fleischthermometer

Was ist der Unterschied zwischen Lammkarree und Lammkrone?

Generell handelt es sich um dasselbe Stück Fleisch, wobei die Anordnung der Lammkrone ein wenig anders ausfällt. Sie besteht aus Lammkarrees, welche kreisförmig zu einer Krone, auch als Kronenbraten bezeichnet, zusammengebunden werden.

Dabei zeigen die Fleischseiten nach innen und die Rippenknochen nach außen. Diese Zubereitungsmethode ist in vielen Ländern rund um den Globus beliebt.

Wie bereitet man das Lammkarree auf dem Grill zu?

Ehe man das Fleisch zubereitet, sollte man es etwa zwei Stunden vorher aus der Kühlung nehmen. Dadurch nimmt es Raumtemperatur an und wird später wunderbar zart. Anschließend heizt man den Grill auf 200 °C vor.

Man legt das Lammkarree mit der Fleischseite auf den Rost und grillt es bei direkter Hitze für ungefähr vier Minuten an. Danach wird die Temperatur auf 140 bis 160 °C heruntergeregelt. Nun dreht man das Karree um und lässt es indirekt ziehen. Dabei muss man die Lammkarree Kerntemperatur ständig kontrollieren.

Was kostet ein Kilo Lammkarree?

Die Kosten variieren je nach Region und Qualität. Möchte man den besten Geschmack genießen, sollte man sich für ein hochwertiges Stück entscheiden. Die Preise dafür liegen meist bei etwa 65 Euro.

Mariniert man aber das Fleisch, kann man auch ein etwas „minderwertigeres“ Stück wählen. Nun muss man für einen Kilogramm circa 43 Euro bezahlen. Zu empfehlen sind aber die hochwertigeren Fleischsorten, denn diese schmecken einfach intensiver.

Welche Beilagen passen zum Lammkarree?

Neben der Lammkarree Kerntemperatur muss man auch auf die passenden Beilagen achten. Im besten Fall ergänzen sie den Geschmack und überlagern nicht die Aromen. Die klassische Beilage zu Lamm sind Kartoffeln. Sie können als Püree, Salat, Rösti oder Pommes gereicht werden. Besonders gut harmonieren Rosmarinkartoffeln zum Fleisch. Ebenfalls gut eignet sich Salat.

Im Idealfall wählt man eher bittere Sorten, wie Chicorée oder Endivie. Zwar schmeckt das Fleisch auch ohne Sauce hervorragend, besonders, wenn man die richtige Lammkarree Kerntemperatur erreicht hat, doch noch besser schmecken Mayonnaise oder Pesto dazu. Soll das Gericht etwas orientalisch angehaucht sein, dann sind Linsen, Bohnen oder Erbsen eine gute Wahl.


Relevante Beiträge: