Schweinenacken Kerntemperatur: Tabelle und alle wichtigen Infos

Schweinenacken ist saftig, zart und einfach köstlich, doch wie bereitet man das Fleisch richtig zu? Im Mittelpunkt steht die korrekte Schweinenacken Kerntemperatur, denn erst jene zeigt an, ob das Fleisch die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Schweinenacken Kerntemperatur

Tabelle mit der optimalen Schweinenacken Kerntemperatur

Schweinenacken schmeckt wunderbar, wobei es nicht notwendig ist, dass das Steak jedes Mal komplett durchgegart wird. Auch leicht rosa oder mediumzartes Fleisch ist sehr beliebt und bringen den Geschmack bestens hervor.

Optimale Kerntemperatur: 

Rosa Medium Vollgar
Kerntemperatur 70 °C 72 °C 75 °C

Die Schweinenacken Kerntemperatur bestimmt über den Zustand des Fleischs. Entscheidet man sich für eine geringe Temperatur, ist das Fleisch deutlich saftiger und weicher. Medium befindet sich genau in der Mitte und macht einen Spagat zwischen Saftigkeit und Festigkeit. Mag man aber festen Schweinenacken, der dennoch nicht trocken ist, sollte man sich für den vollgaren Zustand entscheiden.

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<

Kerntemperatur bei Schweinenacken richtig messen

  1. Zum Messen der Temperatur nutzt man ein Fleischthermometer. Jenes sticht man in die dickste Stelle des Fleischs.
  2. Man belässt das Thermometer dort für einige Sekunden. Über das Auslesegerät wird jetzt die Schweinenacken Kerntemperatur angezeigt.

Woher stammt das Schweinenackensteak?

Der Name sagt bereits, woher das Schweinenackensteak stammt: Aus dem Nacken des Schweins, welcher auch als Hals oder Kamm bezeichnet wird. In diesem Bereich liegt eine ausgeprägte Muskulatur vor, welche zu einer sanften Marmorierung führt. Bereitet man das Fleisch korrekt zu und achtet auf die Schweinenacken Kerntemperatur, wird es besonders zart und saftig. Ansonsten könnte es zu trocken werden.

Wie bereitet man Schweinenackensteaks zu?

Zunächst schneidet man den Schweinenacken quer zur Faser ein. Wichtig: Zu dick sollte das Steak nicht sein. Empfohlen werden etwa 200 Gramm. Nach dem Einschneiden lässt man das Fleisch bei etwa 150 °C für zehn Minuten bei indirekter Hitze ziehen. Danach wird das Steak noch einmal drei Minuten von allen Seiten direkt angebraten. Dadurch entsteht eine knusprige Kruste und zugleich ist das Innere wunderbar zart.

Wie lange halten sich Schweinenackensteaks?

Im Kühlschrank kann man den Schweinenacken für drei bis fünf Tage aufbewahren. Hat man das Fleisch hingegen eingefroren, dann liegt dessen Haltbarkeit bei bis zu fünf Monaten. Achtung: Das richtige Auftauen ist nach dem Einfrieren wichtig, denn ansonsten verliert das Fleisch an Konsistenz und Geschmack. Im besten Fall kauft man den Schweinenacken immer frisch und bereitet ihn noch am selben Tag zu.

Wie bekommt man Schweinenackensteaks zart?

Ob das Fleisch anschließend zart ist oder nicht, hängt viel von der Zubereitungsmethode ab. Zu vermeiden ist, dass man den Schweinenacken komplett mit direkter Hitze zubereitet. Dadurch wird das Fleisch nicht nur zäh, sondern auch trocken. Deshalb immer zuerst bei indirekter Hitze rösten und zum Abschluss kurz mit direkter Hitze anbraten. Das darf aber auch nur so lange erfolgen, bis die Schweinenacken Kerntemperatur erreicht wurde.

Schweinenacken grillen

Wie lange einen Schweinenacken grillen?

Es gibt keine pauschale Zeit, wie lange das Fleisch auf dem Grill sein muss. Das hängt von der Zubereitungsmethode, der Temperatur sowie der Dicke des Fleischs ab. Aus diesem Grund ist es essenziell, dass man die Schweinenacken Kerntemperatur ständig prüft. Immerhin könnte das Fleisch von außen bereits schwarz sein, doch innen ist es noch roh. Dennoch sollte man von etwa sechs bis zehn Minuten Grillzeit ausgehen. Im Backofen oder der Pfanne kann die Zeit noch einmal variieren.


Relevante Beiträge: