Lammkeule Kerntemperatur (Gigot) für Medium, Rosa & Well Done

Wir zeigen die richtige Lammkeule Kerntemperatur. Lamm muss man lieben, denn der etwas strenge Geschmack ist Gewöhnungssache. Bereitet man das Fleisch aber korrekt zu, wird es wundervoll zart und saftig. Gerade die Keule, auch als Gigot bezeichnet, ist beliebt, doch bei der Zubereitung sollte man immer auf die Lammkeule Kerntemperatur achten. In der Regel wird Lammkeule im Ofen zubereitet.

Die optimale Kerntemperatur für Gigot ist:

  • medium: 60 Grad
  • well done: 70-72 Grad

Dieses Fleischteil der jungen Schafe ist besonders zart. Die Keule kann als Ganzes gebraten und im Ofen geschmort werden. Wenn Sie die Lammkeule vollständig gegart zubereiten möchten, beträgt die Kerntemperatur zwischen 70° und 72° Celsius. Für die Garstufe medium, also noch leicht rosa, empfehlen wir eine Kerntemperatur von 60° Celsius.

Lammkeule Kerntemperatur

Tabelle mit der optimalen Lammkeule Kerntemperatur

Lamm ist gerade in der orientalischen Küche nicht mehr wegzudenken, doch auch als deftige Hausmannskost bietet sich das Fleisch an. Dabei ist es essenziell, dass man nicht die richtige Lammkeule Kerntemperatur verpasst, da das Gigot ansonsten trocken und zäh wird. 

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<
   Medium (leicht rosa)  Vollgar
Kerntemperatur 60°C 70-72°C

Lamm ist ein sehr wandelbares Fleisch und muss somit nicht zwangsweise durchgegart werden. Man kann sich für eine niedrigere Lammkeule Kerntemperatur entscheiden, wodurch das Lamm noch etwas saftiger bleibt. Fester wird es aber nur beim vollgaren Zustand.

Lämmer werden grundsätzlich in zwei Kategorien unterteilt. Zur ersten Gruppe, den sogenannten Milchlämmern, zählen alle Tiere, die nicht älter als 6 Monate sind und darüber hinaus ausschließlich mit Milch gefüttert werden. Die zweite Kategorie umfasst alle Tiere bis zu einem Alter von 12 Monaten, welche auch schon Gras fressen. Die Bezeichnung für solche Tiere lautet Mastlämmer.

Mit oder ohne Knochen?

Man kann die Lammkeule mit oder ohne Knochen zubereiten. Entscheidet man sich für die Variante mit dem Knochen, gibt dieser noch etwas mehr Geschmack an das Fleisch ab. Außerdem bleibt das Gigot oftmals ein wenig saftiger.

Dafür ist aber die Zubereitung ohne Knochen deutlich einfacher. Außerdem geht man dem Problem aus dem Weg, dass die Lammkeule Kerntemperatur verfälscht wird, da man mit dem Fühler zu nah am Knochen saß.

Wie lange muss die Lammkeule garen?

Eine genaue Garzeit kann nicht genannt werden, denn diese hängt von der Fleischdicke und der eingestellten Temperatur ab. Handelt es sich um ein etwa zwei Kilogramm schweres Stück Fleisch, muss man bei einer Temperatur von 110 °C mit etwa drei Stunden rechnen.

Entscheidet man sich aber für eine vier Kilogramm schwere Keule, muss man bei 80 °C etwa sieben Stunden einberechnen. Die langsame Zubereitung ist wichtig, damit nicht nur die Lammkeule Kerntemperatur erreicht wird, sondern das Fleisch auch saftig bleibt.

Lammkeule garen

Richtig messen bei der Lammkeule

  1. Nach dem Anbraten wird das Gigot im Backofen fertiggegart.
  2. Ehe man die Keule in den Ofen legt, sollte man ein Bratthermometer in die dickste Stelle stechen.
  3. Man muss aufpassen, dass der Fühler nicht am Knochen sitzt, denn dieser verfälscht das Ergebnis. 
  4. Regelmäßig prüft man die Lammkeule Kerntemperatur mit dem Fleischthermometer, denn gerade zum Ende hin kann es sehr schnell gehen.

Welche Kräuter passen zum Lammbraten?

Grundsätzlich kann man sich bei den Kräutern austoben, denn Gigot ist sehr flexibel. Besonders gut passen Rosmarin, Oregano, Thymian, Majoran, Kerbel, Bärlauch sowie Lorbeerblätter zum Lammbraten. Sie begleiten das Fleisch und dessen Aroma hervorragend.

Man kann sich aber auch für eine trockene Mischung aus Salz und braunem Zucker entscheiden, wodurch die Keule eine schöne Kruste erhält. Mag man es orientalisch, dann sind Koriander, geräucherte Paprika, Ras el-Hanout, Garam Marsala oder Kräuter der Provence das A und O.

Wie lange ist eine Lammkeule haltbar?

Im Idealfall kauft man die Lammkeule frisch und bereitet sie noch am selben Tag zu. Dadurch muss man sich keine Gedanken über die Lagerung machen. Ist das aber nicht möglich, sollte man das Gigot mit einem Tuch abdecken und in den Kühlschrank stellen. Hier hält sich das Fleisch für etwa drei Tage.

Um die Lammkeule etwas haltbarer zu machen, sollte man diese pökeln oder marinieren. Nun kann sie bis zu eine Woche halten.

Für den Gefrierschrank packt man die Keule in Klarsichtfolie ein. So bleibt sie bis zu sechs Monate haltbar. Wurde die Lammkeule Kerntemperatur aber schon erreicht, sollte das Fleisch in einer luftdichten Plastikbox maximal zwei Tage im Kühlschrank verbleiben.


Relevante Beiträge: