Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

3 Schweinebraten Marinade Rezepte

Bei einer Schweinebraten Marinade können sich gut und gerne die Geister scheiden. Während der eine Teil Köche Schweinebraten marinieren als Grundvoraussetzung ansieht, wird das Schweinebraten marinieren für andere Köche zur Nebensache, weil sie sich auf Beilagen fokussieren.

Schweinebraten Marinade Rezepte

Schweinebraten Marinade Rezepte

Marinade für Schweinebraten ist in jeder Region, in welcher dieses Gericht gut und gerne serviert wird, ein wenig anders. Wir haben eine Auswahl an Marinade Rezepten erstellt.

Schweinebraten Marinade mit Senf

Diese scharfe Marinade für Schweinebraten kann leicht variiert werden, indem man die scharfen Jalapenos reduziert.

Schweinebraten Marinade mit Senf – Rezept: 

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<
  • 15 EL neutrales Öl
  • 1 große, gelbe Zwiebel, gehackt 
  • je 2 EL scharfer Senf und grünes Pesto
  • je 3 eingelegte Jalapenos und Knoblauchzehen, fein gehackt 
  • 1 TL getrockneter Rosmarin 

Für Schweinebraten aus dem Nacken mit 2 kg.


Schweinebraten Marinade nach klassischer Art

Diese Marinade für Schweinefleisch ähnelt einer Paste und kann leicht auch in eine Kruste verwandelt werden für alle möglichen Bratentypen.

Schweinebraten Marinade nach klassischer Art – Rezept: 

  • je 3 EL Olivenöl und mittelscharfer Senf
  • je 1 TL Salbei, Rosmarin, Thymian und Basilikum 
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst 

Für Schweinebraten aus der Schulter mit 1,5 kg.


Schweinebraten Marinade mit Rotwein

In dieser Marinade für Schweinebraten kann der Schweinebraten auch geschmort werden oder daraus eine Soße gekocht werden unter Zugabe von etwas Butter oder Sahne, während der Schweinebraten brät.

Schweinebraten Marinade mit Rotwein – Rezept: 

  • 500 ml leichter, fruchtiger Rotwein
  • 125 ml Apfelessig oder weißer Balsamico 
  • 1 EL Tomatenmark 
  • 2 Lorbeerblätter
  • angedrückte Pfefferkörner und Wacholderbeeren nach Geschmack
  • je 1 Zwiebel und Apfel, fein gehackt 

Menge für 1 kg Schweinebraten.


So mariniert man Schweinebraten richtig

Natürlich wird zuerst die Marinade für Schweinebraten gemischt. Hier kann man, wie beispielsweise unsere Schweinebraten Marinade mit Rotwein, diese zuerst aufkochen, um die Aromen besser in die Flüssigkeiten zu überführen und dann erst in die abgekühlte Marinade für Schweinebraten legen.

 Schweinebraten marinieren für geschmorten Schweinebraten dauert nur maximal 6 Stunden. Bei Schweinebraten, der ohne Soße gegart werden soll, kann das Schweinebraten marinieren, gut und gerne auch 49 Stunden dauern.

So mariniert man Schweinebraten richtig

Kann das Fleisch in der Schweinebraten Marinade geschmort werden?

Schweinebraten kann auch in der Marinade geschmort werden. Dazu gießt man dann Brühe auf oder eine Mischung aus Bier und Brühe oder Wein und Brühe, ganz nach persönlichem Geschmack. 

Klassisch wird Schweinebraten nicht geschmort. Die Marinade für Schweinebraten kann aber gut zu einer Soße verkocht werden.

Schweinebraten marinieren vor oder nach dem Anbraten?

Soll der Schweinebraten vor dem eigentlichen Garen noch angebraten werden, dann muss man das Schweinebraten marinieren zuvor erledigen. Bis zu 24 Stunden den Schweinebraten marinieren, gut abtropfen lassen und dann anbraten.

Was tun, damit der Schweinebraten nicht trocken wird?

Damit Schweinebraten weich und zart wird, sollte man ihn vor dem Garen anbraten, damit die Poren sich schließen. Hilfreich ist es auch, die Schweinebraten Marinade, so wie in unseren Beispielen, ohne Salz zu mischen, damit dieses dem Fleisch keinen Saft entziehen kann.


Relevante Beiträge: