Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Schweinebraten einfrieren & auftauen – Wie lange haltbar?

Schweinebraten einfrieren kann man roh oder bereits gebraten. Selbst marinierten Schweinebraten kann man ohne Qualitätsverlust einfrieren. Roh eingefrorenen Schweinebraten, auftauen und zubereiten, um ihn danach noch einmal einzufrieren, kann sogar die Haltbarkeit verlängern. Wir haben die wichtigsten Informationen dazu zusammengefasst:

Das Wichtigste zum Schweinebraten einfrieren
  • Schweinebraten roh wird im Ganzen eingefroren
  • Bereits gebratenen Schweinebraten einfrieren kann man auch in Scheiben geschnitten
  • Schweinebraten ist tiefgefroren 6 Monate haltbar
  • Das Schweinebraten auftauen braucht seine Zeit und sollte keinesfalls abgekürzt werden

Anleitung: Rohen Schweinebraten einfrieren

Rohen Schweinebraten einfrieren ist mit wenigen Schritten erledigt. Wir führen diese hier auf und wollen nur noch kurz auf sauberes Arbeiten hinweisen und möglicherweise die Überlegung des Vakuumierens auf die Tagesordnung bringen, da Vakuum verpacktes Fleisch meist bessere Qualität nach dem Auftauen aufweist!

  1. Schweinebraten einfrieren bezeichnet immer einen Braten im Ganzen, welchen man für seinen nächsten Schweinebraten, meist ein Stück aus dem Nacken, vorgesehen hat. Es ist nicht viel Vorbereitung notwendig.
  2. Der Metzger des Vertrauens kann eventuell den Schweinebraten schon vakuumieren, sodass er nur mehr in den Tiefkühler wandern muss.
  3. Im Supermarkt gekaufter und vakuumierter Schweinebraten sollte mindestens neu verpackt werden. Dafür den Schweinebraten auspacken, trocken tupfen und neu in einen Gefrierbeutel füllen.
  4. Hat man selbst keine Möglichkeit zu vakuumieren, kann man überschüssige Luft mit der Hand aus der Verpackung drücken oder mit einem Strohhalm aussaugen.
  5. Als Beschriftung mit Datum versehen und dann so schnell wie möglich frieren lassen. Superfrost Funktionen bei neueren Tiefkühlern bieten sich dafür an! 

Schweinebraten auftauen: So geht’s richtig

Schweinebraten auftauen für fertigen gebratenen Schweinebraten wird gerne in der Mikrowelle empfohlen und es ist zudem eine schnelle Art, warmes Essen auf den Tisch zu bringen. Für einen roh eingefrorenen Schweinebraten empfiehlt sich diese Methode keinesfalls. Rohen Schweinebraten auftauen, haben wir in dieser kurzen Anleitung zusammengefasst:

  1. Schweinebraten rechtzeitig, am besten einen Tag vor der Zubereitung, aus dem Tiefkühler holen.
  2. Den Schweinebraten dann im Kühlschrank die Zeit geben in Ruhe aufzutauen.
  3. Hat man marinierten Schweinebraten eingefroren, dann holt man ihn am besten zwei Tage zuvor aus dem Tiefkühler und legt ihn nach dem Auftauen noch einmal für einen Tag in die Marinade.
  4. Der Prozess des Auftauens sollte nicht durch Wärmeeinwirkung, beispielsweise das beliebte Stellen auf die Heizung, abgekürzt werden, da das Fleisch so verderben kann.

Schweinebraten einfrieren


Kann man bereits gebratenen Schweinebraten einfrieren?

Bereits gebratener Schweinebraten einfrieren ist die perfekte Möglichkeit, um portionsweise rasch eine warme Mahlzeit vorrätig zu haben. Dafür wird der fertig gegarte Schweinebraten in Scheiben geschnitten, verpackt.

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<

Der Schweinebraten sollte zudem nicht in der Soße schwimmend und natürlich gut abgekühlt portioniert und eingefroren werden.



Marinierten Schweinebraten einfrieren – Tipps & Tricks

In manchen Rezepten wird empfohlen den Schweinebraten zu marinieren und aus dieser Marinade wird hinterher auch eine Soße kreiert. Es ist grundsätzlich möglich auch den marinierten Schweinebraten einzufrieren und in einem getrennten Behälter die Marinade.

Wichtig ist, dass das Fleisch vor dem Einfrieren trocken getupft wurde! Eine andere Möglichkeit wäre, eine trockene Würze zu verwenden.

Marinierten Schweinebraten einfrieren

Kann man gefrorenes Fleisch braten und dann wieder einfrieren?

Man kann Fleisch, wie für einen Schweinebraten, auftauen und zubereiten, um dann den fertig gegarten Schweinebraten noch einmal einzufrieren. Dies ist eine Möglichkeit, die Haltbarkeit zu verlängern.

Dabei ist sauberes Arbeiten und eine ununterbrochene Kühlkette unerlässlich. Das Fleisch darf nicht zu lange Zeit ohne Abdeckung bei Zimmertemperatur verbringen!

Wie lange dauert es 2 kg Fleisch aufzutauen?

Eine Faustregel spricht von 5 Stunden Auftauzeit bei 500 g Fleisch mindestens, im Kühlschrank. Dies ergibt für einen Schweinebraten von 2 kg mindestens eine Auftauzeit von einem ganzen Tag.

Bei der Planung für den Schweinebraten ist dies zu berücksichtigen, denn das Auftauen von rohem Fleisch sollte nicht abgekürzt werden. Bereits gebratenes Fleisch, vor allem in Portionsgrößen, kann in der Mikrowelle aufgetaut und aufgewärmt werden.


Relevante Beiträge: