Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Tafelspitz einfrieren & auftauen – Wie lange haltbar?

Tafelspitz einfrieren kann man mit dem rohen Tafelspitz, mit dem marinierten beispielsweise für ein Schmorgericht wie einen Sauerbraten oder auch gekochten Tafelspitz kann man einfrieren. Rund um dieses Stück Rindfleisch ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, für das Tafelspitz einfrieren ebenso wie für die Verwendung nach dem Tafelspitz auftauen:

Das Wichtigste zum Tafelspitz einfrieren
  • Tafelspitz möglichst mit Fettdeckel einfrieren
  • Die längste Haltbarkeit erreicht vakuumierter Tafelspitz
  • Tafelspitz ist tiefgefroren bis zu 12 Monate haltbar
  • Gekochter Tafelspitz lässt sich perfekt auch in Scheiben portioniert einfrieren

Anleitung: Rohen Tafelspitz einfrieren

Rohen Tafelspitz einfrieren, eröffnet Möglichkeiten für zahlreiche Suppen oder Schmorgerichte, gerade in der kalten Jahreszeit. Einzig der charakteristische Fettdeckel des Tafelspitz ist beim Einfrieren zu bedenken:

  1. Das Tafelspitz einfrieren mit Fettdeckel kann die Haltbarkeit verkürzen, da Fett nicht so lange eingefroren werden sollte wie mageres, reines Fleisch. 
  2. Weiß man allerdings, dass man das Tafelspitz einfrieren nur überbrückungsweise für wenige Wochen oder Monate benötigt, dann den Fettdeckel mindestens am Tafelspitz lassen, da er das Fleisch zart erhält beim Kochen.
  3. Die längste Haltbarkeit erreicht mindestens ein vakuumiert eingefrorener Tafelspitz. Wer viele verschiedene Fleischteile einfrieren möchte, sollte sich die Anschaffung eines Vakuumiergerätes mindestens überlegen.
  4. Hat man keine Möglichkeit zu Hause zu vakuumieren, kann man seinen Metzger darum befragen oder den Tafelspitz in einen Gefrierbeutel verpacken und einfrieren. Aus diesem Gefrierbeutel sollte dann ebenfalls die überschüssige Luft so weit möglich herausgesaugt, mit einem Strohhalm, oder herausgestrichen werden.
  5. Neben dem Datum kann man dem Etikett für den Tafelspitz eventuell noch einen Verwendungszweck als Vermerk geben. 
  6. Den Tafelspitz dann so schnell wie möglich in den Tiefkühler legen, zum Durchfrieren.

Tafelspitz auftauen: So geht’s richtig

Tafelspitz auftauen ist nicht kompliziert, es braucht einfach Zeit. Das Auftauen eines Tafelspitz sollte niemals abgekürzt werden und der Tafelspitz sollte keinesfalls noch halbgefroren in die Suppe kommen!

Einmal fertig gekochter oder geschmorter Tafelspitz kann auch in der Mikrowelle aufgetaut und aufgewärmt werden.

  1. Tafelspitz rechtzeitig, also gut einen Tag vor dem Zubereiten, aus dem Tiefkühler holen.
  2. Auf einem Teller in den Kühlschrank stellen und je nach Gewicht bis zu 1 Tag Zeit geben, um vollständig aufzutauen.
  3. Pro 500 g Fleisch ist mit rund 5 bis 6 Stunden Zeit zum Auftauen zu rechnen.

Tafelspitz auftauen

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<

Kann man bereits gekochten Tafelspitz einfrieren?

Man kann auch den bereits gekochten oder geschmorten Tafelspitz einfrieren. Dafür sollte das Fleisch ausgekühlt sein und von Suppe oder Soße abgetropft oder trocken getupft.

Friert man den bereits zubereiteten Tafelspitz in Scheiben geschnitten ein, dann kann er portionsweise auch in der Mikrowelle aufgetaut werden. Will man Tafelspitz und Suppe einfrieren, dann mindestens getrennt!



Marinierten Tafelspitz einfrieren – Tipps & Tricks

Tafelspitz eignet sich nicht nur für das bekannte österreichische Gericht aus der Suppe. Tafelspitz kann auch geschmort werden und wird dafür gerne mariniert.

Will man seinen marinierten Tafelspitz dann doch einfrieren anstelle ihn zu verkochen, sollte er Zeit haben von der Marinade abzutropfen. Den Tafelspitz keinesfalls zusammen mit der Marinade einfrieren!

Tafelspitz einfrieren

Wieso wird Tafelspitz gerne trocken oder zäh?

Der Tafelspitz besitzt einen sogenannten Fettdeckel, welcher leider von vielen Menschen nicht mehr gegessen werden mag. Man sollte den Tafelspitz aber mindestens mit diesem Fettdeckel kochen oder schmoren, denn er verhindert, dass der Tafelspitz austrocknet.

Zudem sollte man Suppen oder Soßen, in denen Rindfleisch wie der Tafelspitz gekocht werden, erst zum Abschluss salzen. Salz gleich zu Anfang lässt ihn zäh und trocken werden.

Wie kann man gekochten Tafelspitz außer einfrieren verwerten?

Gekochten Tafelspitz wie auch anderes Suppenfleisch lässt sich im Kühlschrank bis zu 3 Tage ohne Probleme, bei ununterbrochener Kühlkette aufbewahren.

Tafelspitz kann in Gröstl, in Sulz oder auch in Salaten als Fleischeinlage verwendet werden. Ein Blick in österreichische oder süddeutsche Kochbücher lässt viele unterschiedliche Rezepte dazu erscheinen.


Relevante Beiträge: