Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Sauerbraten einfrieren & auftauen: Wie lange haltbar?

Sauerbraten einfrieren gelingt in mehreren Varianten wunderbar, wenn ein paar wenige Einzelheiten beachtet werden. Sauerbraten einfrieren sollten man beispielsweise niemals in der Soße schwimmend. Wir haben in unserem heutigen Beitrag alle Details zusammengestellt, ebenso das Sauerbraten auftauen!

Das Wichtigste zum Sauerbraten einfrieren
  • Sauerbraten immer getrennt von der Marinade, Beize oder Soße einfrieren
  • Am besten wird der Sauerbraten gut abgetropft oder gar trocken getupft eingefroren
  • Sauerbraten ist tiefgefroren 6 Monate haltbar
  • Das Aroma von mariniertem Sauerbraten, eingefroren, hält sich am besten, wenn er vakuumiert wird.

Anleitung: Rohen Sauerbraten einfrieren

Wenn man von rohem Sauerbraten einfrieren spricht, dann geht es um das Stück Fleisch, welches für einen Sauerbraten vorgesehen ist und weder mariniert noch anderweitig behandelt wurde. Unsere kurze Anleitung zum Sauerbraten einfrieren, gilt somit auch für andere Bratenstücke:

  1. Für das Sauerbraten einfrieren ist als Vorbereitung rein die Größe des Bratenstücks zu bedenken.
  2. Sauerbraten hat seinen Ursprung im Pferdefleisch, darum liegt er für gewöhnlich so lange in einer Beize.
  3. In unserer Anleitung sprechen wir von Rindfleisch, welches aber heute auch gerne durch Wildfleisch, Schwein oder gar Pute ersetzt werden kann.
  4. Zum Sauerbraten einfrieren muss also einfach das auserkorene Fleischstück geputzt und richtig zugeschnitten in einen Gefrierbeutel gegeben werden, besser noch vakuumiert und rasch eingefroren werden.
  5. Neben dem Haltbarkeitsdatum sollte dann auf dem Etikett vermerkt werden, dass das eingefrorene Stück Fleisch für Sauerbraten gedacht ist. 

Sauerbraten auftauen: So geht’s richtig

Sauerbraten auftauen, gilt so wie beim Sauerbraten einfrieren, ebenfalls für mehrere Arten Fleisch. Es ist einzig zu beachten, dass man auch die Soße zeitgleich mit dem Sauerbraten aus dem Tiefkühler holt und auftauen lässt, wenn man bereits zubereiteten Sauerbraten auftauen möchte.

  1. Sauerbraten etwa einen Tag vor der Zubereitung oder vor dem Einlegen in die Beize aus dem Tiefkühler holen.
  2. Dem Sauerbraten mindestens eine Nacht im Kühlschrank Zeit geben, um vollständig aufzutauen.
  3. Wird marinierter Sauerbraten aufgetaut, nicht vergessen auch die Beize aufzutauen und gegebenenfalls noch einen Tag marinieren, nachdem alles aufgetaut ist und bevor er tatsächlich zubereitet wird.
  4. Bei bereits gebratenem Sauerbraten sollte ebenfalls nicht vergessen werden, die Soße mit aufzutauen, wenn man nicht eine neue Soße dafür kochen möchte.

Sauerbraten auftauen


Kann man bereits gebratenen Sauerbraten einfrieren?

Bereits gebratener Sauerbraten kann im Ganzen oder in Portionen aufgeteilt gut eingefroren werden. Beim bereits gebratenen Sauerbraten einfrieren sind nur zwei Dinge zu beachten.

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<

Der Braten muss durchgegart sein und abgekühlt und von der Soße getrennt eingefroren werden. Dazu den Sauerbraten, auch um in schneller abzukühlen, am besten in ein Sieb über einer Schüssel mit der Soße hängen. 

Marinierten Sauerbraten einfrieren – Tipps & Tricks

Wer seinen Sauerbraten bereits mariniert hat und dann feststellt, dass er ihn doch nicht zubereiten möchte, aber für gewöhnlich die Beize für den Sauerbraten als Basis für die Soße verwendet, kann beides getrennt einfrieren.

Dafür den Sauerbraten aus der Marinade nehmen und erst einmal gut abtropfen lassen, gegebenenfalls sogar trocken tupfen.

Dann den Sauerbraten in einen Gefrierbeutel geben oder noch besser vakuumieren und die Soße in einen zweiten Gefrierbeutel oder eine Gefrierbox füllen.

Sauerbraten einfrieren

Kann man den fertigen Sauerbraten mit Soße einfrieren?

Maximal ein Sauerbrateneintopf kann man für wenige Wochen einfrieren. Einen ganzen, fertig gegarten Sauerbraten in der Soße einzufrieren, wird hingegen nicht empfohlen.

Das mit Soße durchzogene Fleisch kann durch die Eiskristalle, welche sich beim Frieren der Soße bilden, Schaden erleiden und danach zäh oder trocken erscheinen.

Kann man Sauerbraten auftauen und wieder einfrieren?

Wer seinen Sauerbraten roh oder mariniert tiefgefroren hat, diesen auftaut und zubereitet und danach die Rest einfrieren möchte, der kann dies gerne tun.

Den rohen Sauerbraten aufzutauen und danach wieder einzufrieren, sollte man eher unterlassen. Vor allem, wenn der aufgetaute Sauerbraten nicht ständig in der Kühlung war!


Relevante Beiträge: