Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Lachs einfrieren & auftauen: Wie lange haltbar?

Lachs einfrieren ist eine perfekte Möglichkeit, um bei guten Angeboten an ganzen Lachsseiten zuzuschlagen. Lachs gehört zu den beliebtesten unter den gesunden Fischen und hält sich gut im Tiefkühler. Was beim Lachs einfrieren und beim Lachs auftauen zu beachten ist, haben wir heute zusammengestellt:

Das Wichtigste zum Lachs einfrieren
  • Lachs richtig portioniert einfrieren
  • Lachs lässt sich roh und frisch, ebenso einfrieren wie mariniert oder zubereitet.
  • Lachs ist tiefgefroren bis zu 18 Monate haltbar
  • Lachs muss langsam im Kühlschrank aufgetaut werden.

Anleitung: Rohen Lachs einfrieren

Rohen Lachs einfrieren ist eine einfache Möglichkeit immer eine passende Portion oder Menge im Tiefkühler vorrätig zu haben. Dazu sind ein paar wenige Schritte notwendig.

  1. Der frische, rohe Lachs sollte kurz gewaschen werden und trocken getupft.
  2. Es ist darauf zu achten, dass die Schuppen ausreichend entfernt wurden und das Filet ist noch einmal auf Gräten zu kontrollieren. Mit der Hilfe einer Pinzette können diese gut entfernt werden.
  3. Vor dem rohen Lachs einfrieren die Größe der Stücke oder Mengen bedenken, die man pro Packung einfrieren möchte. 
  4. Den Lachs dann in die richtigen Portionen teilen und in Gefrierbeutel legen. Die Luft soweit möglich herausdrücken und den Beutel verschließen. Am besten wäre, den Lachs vakuumiert einzufrieren. 
  5. Bei der Beschriftung sollte nicht nur das Datum des Einfrierens, sondern gegebenenfalls auch das Haltbarkeitsdatum angegeben werden. Dazu kann man die Menge auf die Verpackung schreiben und gegebenenfalls auch weitere Angaben machen zur Vorbereitung, wie mariniert oder blanchiert.
  6. Je weniger Luft sich im Gefrierbehältnis befindet, desto länger ist der Lachs im Tiefkühler haltbar, bis zu 18 Monate sind dann kein Problem.

Lachs auftauen: So geht’s richtig

Lachs auftauen ist ebenso einfach wie Lachs einfrieren. Den Lachs aus dem Tiefkühler holen, am besten einen Tag oder eine Nacht bevor man ihn zubereiten möchte. Wir fassen das richtige Lachs auftauen noch einmal in kurzen, aber wichtigen Schritten zusammen, denn das Abkürzen des Auftauens sollte nicht mit der Hilfe der Mikrowelle erledigt werden. Die Konsistenz des Lachsfilets leidet in der Mikrowelle:

  1. Lachs rechtzeitig aus dem Tiefkühler nehmen.
  2. Das Lachs auftauen findet dann im Kühlschrank statt.
  3. Dafür kann der Lachs aus der Gefrierverpackung genommen werden und auf einem Teller oder in einer Schüssel platziert werden.
  4. Ist der Lachs komplett aufgetaut, noch einmal gut trocken tupfen und verwenden wie ein frisches Lachsfilet.

Lachs auftauen


Kann man bereits gebratenen Lachs einfrieren?

Auch bereits zubereiteter Lachs kann eingefroren werden. Eine beliebte Soße für Nudeln kann kleine Stücke Lachs beinhalten und ebenfalls eingefroren werden. Allerdings sollte diese dann nur maximal 2 Monate im Tiefkühler verbringen.

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<

Dasselbe gilt für bereits gebratenen Lachs. Auch dieser sollte kürzer im Tiefkühler auf Vorrat gehalten werden, als roher Lachs. Ein guter Tipp ist auch, eventuell verschiedene Mengen an rohem Lachs einzufrieren.

Marinierten Lachs einfrieren – Tipps & Tricks

Marinierter Lachs kann ebenfalls eingefroren werden. Wichtig ist dabei, dass der Lachs aus der Marinade genommen wird und abtropfen kann. Dann mindestens noch einmal gut trocken tupfen, vor dem Einfrieren.

Eiskristalle aus eingefrorenen Marinaden können das Lachsfilet zerstören, darum ist das Trocken tupfen des marinierten Lachs so wichtig!

Lachs einfrieren

Kann man verpackten Lachs einfrieren?

Wenn der verpackte Lachs richtig portioniert ist und frisch verpackt gekauft wird, man außerdem seinem Fischhändler vertraut, dann kann der verpackte Lachs direkt eingefroren werden.

Achtung ist geboten bei verpacktem Lachs unbekannter Herkunft. Dieser sollte mindestens ausgepackt werden und kontrolliert. Nicht zuletzt eine Geruchsprobe bestimmt, ob der Lachs sofort verkocht werden muss oder neu verpackt eingefroren werden kann!

Kann man Räucherlachs einfrieren?

Räucherlachs einfrieren kann man direkt mit der Verpackung, wenn diese noch nicht geöffnet ist. Räucherlachs wird heute gut vakuumiert verkauft, sodass er nur mehr einen gängigen Gefrierbeutel benötigt, um in den Tiefkühler zu wandern.

Geöffneter Räucherlachs kann in einer Gefrierbox ebenfalls einfach eingefroren werden.


Relevante Beiträge: