Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

3 Fisch Marinade Rezepte

Fisch Marinade erlaubt es auch den neutralsten Fisch mit fantasievollen Aromen zu neuen kulinarischen Höhen zu führen. Fisch marinieren ist einfach, wenn man gute Fisch Marinade Rezepte hat.

leckere Fisch Marinaden

Fisch Marinade Rezepte

Fisch Marinade ist weniger kompliziert als ein Kochanfänger sich diese vorstellt. Fisch marinieren ist so leicht, wie Steaks in eine Schüssel mit Marinade zu legen. Hier also unsere Vorschläge für die ersten Versuche!

Fisch Marinade mit Zitrone

Für die Menge an Zitronensaft gilt, je zarter das Fleisch des Fisches, desto sparsamer – dann kann gut mit Orangensaft gemischt gearbeitet werden! 

Fisch Marinade mit Zitrone – Rezept: 

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<
  • 50 g Olivenöl 
  • 1 Bio-Zitrone, davon etwas Abrieb und die Hälfte des Saft 
  • 1/2 Bund Basilikum, frisch gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, frisch gehackt 
  • mit weißem, frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken

Für 4 Fischfilets von maximal jeweils 200 g.


Fisch Marinade nach Hausfrauen Art

Einfach und schnell gemischt, mit Zutaten, die sich in jedem Haushalt finden lassen.

Fisch Marinade nach Hausfrauen Art – Rezept: 

  • 1 Bio-Zitrone, davon etwas Abrieb und den Saft 
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst 
  • je 1 EL Dill, Petersilie und Thymian, frisch gehackt
  • weißer, frisch gemahlener Pfeffer zum Abschmecken 

Für 2 Fischfilets a 150 g.


Fisch Marinade mit Ananas

Diese Marinade für Fisch beweist, wie vielfältig die Möglichkeiten sind. 

Fisch Marinade mit Kräutern – Rezept: 

  • 4 EL Kokosöl, flüssig 
  • 4 EL Ananas, frisch zu feinem Püree gemixt
  • 1 EL Koriander, frisch gehackt
  • 1 Bio-Limette, etwas Abrieb und den halben Saft
  • Roter, gehackter Pfeffer zum Abschmecken

Für 4 Fischfilets von je 180 bis 200 g.


So mariniert man Fisch richtig

Fisch marinieren kann man, indem er in eine größere Menge, sehr flüssiger Marinade über 2 bis 6 Stunden eingelegt wird. Eher zartere Filets von Forelle oder Saibling nur zwei Stunden marinieren.

Eher kompakteren Fisch marinieren wie Karpfen oder Zander und Meeresfische kann man auch über Nacht und dafür eine dickliche Marinade verwenden, mit welcher der Fisch oder das Fischfilet dick eingepinselt wird.

Will man einen ganzen Fisch marinieren zum Grillen, wie Doraden, dann nicht vergessen, vor allem den Bauchraum dick einzupinseln und den Fisch gut abtropfen lassen, bevor er auf den Grill gelegt wird.

Welche Flüssigkeit für Fisch Marinade verwenden?

Als Basis für eine Marinade für Fisch kann sowohl Öl als auch Fruchtsaft, hauptsächlich Zitrone oder Limette, verwendet werden. Für süßlichere Nuancen kann auf Orangen- oder Apfelsaft gegriffen werden und ein wenig Säure bringt Balsamico oder Apfelessig ins Spiel.

Auch Weißwein ist als Basisflüssigkeit für die Marinade gut geeignet und derselbe Wein macht sich zum Gericht perfekt als Begleiter im Glas.

Fisch Marinade Rezepte

Kann man Fisch marinieren mit Honig-Senf-Marinade?

Fisch marinieren kann man auch mit dicklichen Honig-Senf-Marinaden. Möchte man diese Marinade eher flüssiger haben und benötigt mehr Menge, um den Fisch richtig einzulegen, so kann mit Orangensaft oder Weißwein gearbeitet werden. 

Soll man Fisch über Nacht marinieren?

Fisch kann auch über Nacht marinieren, vor allem dann, wenn es sich um Fisch im Ganzen oder Fischfilets mit sehr kompaktem Fleisch handelt. 


Relevante Beiträge: