Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Fisch einfrieren & auftauen: Wie lange haltbar?

Fisch einfrieren und irgendwann wieder Fisch auftauen ist nichts, dass nur passionierten Fischern vorbehalten ist oder Besitzern eines kleinen Fischteiches. Fisch einfrieren ist einfach zu erledigen und sorgt für gesunde Vorräte im Tiefkühler, welche sich lange halten und immer wieder anders zubereitet werden können.

Das Wichtigste zum Fisch einfrieren
  • Fisch einfrieren kann man im Ganzen oder bereits in Portionen geteilt
  • Fangfrischer Fisch sollte möglichst rasch eingefroren werden
  • Fisch ist tiefgefroren 18 Monate haltbar
  • Fisch einfrieren und Fisch auftauen hilft bei gesunder, vollwertiger Ernährung

Anleitung: Rohen Fisch einfrieren

Rohen, fangfrischen Fisch einfrieren, kann man geputzt und ausgenommen natürlich auch im Ganzen. In unserer Schritt für Schritt Anleitung zum Fisch einfrieren, geben wir auch Hinweise, wie das Fisch einfrieren schon an die Rezepte für die Zubereitung hinterher, nach dem Fisch auftauen, angepasst werden kann!

  1. Überlegungen zur Größe der Filets, Menge an Portionen oder Ähnlichem müssen mindestens vor dem Filetieren des Fisches angestellt werden. 
  2. Fisch und Fischfilet vorbereiten, anhand der Rezepte, welche man am meisten verwendet. 
  3. Die vorbereiteten Stücke oder ganzen Fische noch einmal auf Schuppen oder Gräten kontrollieren, kurz spülen und komplett trocken tupfen.
  4. Fisch einfrieren, sollte man optimalerweise so, dass keine Luft in der Verpackung bleibt. Wer keine Vakuumiermaschine zur Verfügung hat, sollte also auf Gefrierbeutel zurückgreifen, aus denen die Luft vorsichtig herausgestrichen werden kann.
  5. Wer mehrere Fischfilets oder Kotelettes einfrieren möchte, kann diese zuvor einzeln auf ein Backblech legen und für gut 2 bis 3 Stunden im Tiefkühler vorfrieren. So können die Filets nicht zusammenkleben und nach dem Auftauen unschöne Klumpen ergeben.
  6. Viele Varianten schlagen auch vor, die Filets nach dem Vorfrieren in eiskaltes Wasser zu legen und noch einmal vor-frieren, damit sich der Fisch besser hält.
  7. Für die Beschriftung sind neben dem Datum mindestens Angaben zur Art des Fisches und Menge der enthaltenen Filets zu machen.
  8. Friert man mehrere Fische im Ganzen ein, dann kann man deren Gewicht zusätzlich zum Datum angeben, damit man beispielsweise bei einer Einladung von Gästen, auf den richtigen Fisch, die richtige Größe zugreifen kann.

Fisch auftauen: So geht’s richtig

Fisch auftauen sollte eher schonend im Kühlschrank stattfinden, niemals in der Mikrowelle versucht werden und nur als Notlösung bei Zimmertemperatur passieren. 

  1. Fisch aus dem Tiefkühler holen und aus der Gefrierverpackung nehmen.
  2. Auf Küchenkrepp oder einem Sieb über einem Teller den Fisch dann im Kühlschrank langsam auftauen lassen.
  3. Das Fisch auftauen für einen ganzen Hecht oder Karpfen mit über 1 kg kann die ganze Nacht beanspruchen. 
  4. Doraden oder Forellen, gerne im Ganzen zum Grillen, benötigen nebeneinander gelegt zum Auftauen, etwa 4 bis 6 Stunden im Kühlschrank.

Rohen Fisch einfrieren


Kann man bereits gebratenen Fisch einfrieren?

Man kann zwar gebratenen Fisch einfrieren, aber zu empfehlen ist es nicht. Fischfleisch zerfällt ganz leicht, wenn es gebraten wird. Das Ergebnis beim Auftauen eines bereits gebratenen Fisches kann unschöne Fleischklumpen ergeben.

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<

Marinierten Fisch einfrieren – Tipps & Tricks

Man kann seinen marinierten Fisch ebenso einfrieren, wie in unserer Anleitung beschrieben. Fische, welche hinterher im Ganzen gegart werden, können beispielsweise mit Kräutern gefüllt eingefroren werden.

Kann man Fisch aus dem Supermarkt einfrieren?

Fisch aus dem Supermarkt sollte man nicht einfrieren, wenn es sich nicht um bereits eingefrorenen Fisch handelt, den man kauft und bis zur Verarbeitung weiter tiefgefroren vorhält.

Hat ein Supermarkt keine spezialisierte Frischfisch Abteilung, sollte der Fisch sofort verarbeitet werden und nicht eingefroren.

Fisch aus dem Supermarkt einfrieren

Kann man 2 Jahre eingefrorenen Fisch noch essen?

Man kann Fisch, der bereits 2 Jahre eingefroren war, noch essen! Allerdings ist zu beachten, dass dies eher für rohen Fisch gilt, der keinen Gefrierbrand aufweist. Zudem ist die Geruchskontrolle nach dem Fisch auftauen zu beachten.

Riecht der Fisch noch gut und frisch, hat die Verpackung keinen Schaden genommen und ist das Fleisch nach dem Fisch auftauen noch kompakt, kann der Fisch auch nach 2 Jahren im Tiefkühler noch gegessen werden.


Relevante Beiträge: