Schweinelende Kerntemperatur – Rosa, Medium & Vollgar

Schweinelende kann vielfältig zubereitet werden, denn das zarte Fleisch eignet sich sowohl am Stück als auch als kleine Würfel. Unwichtig, wie man das Fleisch zubereitet, man darf die perfekte Schweinelende Kerntemperatur nicht verpassen, da es ansonsten trocken und zäh wird.

Schweinelende Kerntemperatur

Tabelle mit der optimalen Schweinelende Kerntemperatur

Schweinelende zählt zu einer der beliebtesten Stücke Fleisch vom Schwein, denn richtig zubereitet, ist es besonders zart und zergeht förmlich auf der Zunge, ohne zu trocken zu sein. Damit man all diese Vorteile in Anspruch nehmen kann, muss die richtige Schweinelende Kerntemperatur erreicht werden.

Optimale Kerntemperatur: 

   Rosa  Medium  Vollgar
Kerntemperatur 59°C 60 bis 65 °C 68°C

Die Schweinelende Kerntemperatur bestimmt über die anschließende Konsistenz und Saftigkeit. Liebt man besonders saftiges Fleisch, sollte man sich für die Rosa- oder Mediumgarstufe entscheiden. Mag man sein Fleisch aber eher fest, sollte es komplett gegart werden.

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<

Welche Garmethoden gibt es für das Schweinelende?

Man kann sich zwischen drei Garmethoden entscheiden, wobei diese auch auf dem Grill umgesetzt werden können. Klassisch ist das Garen bei hohen Temperaturen. Dadurch verringert sich die Garzeit und es benötigt bei 150 °C im Backofen meist nur zehn Minuten, bis die Schweinelende Kerntemperatur erreicht wurde.

Ansonsten gibt es noch die Niedriggarmethode. Hier wird das Fleisch schonend bei maximal 80 °C gegart. Dafür braucht es aber auch etwa 90 Minuten, bis es fertig ist. Schmoren ist ebenfalls sehr beliebt und perfekt, wenn eine vollgare Schweinelende Kerntemperatur erreicht werden soll. Im Sud köchelt die Lende für etwa 35 Minuten bei 160 °C.

Garmethoden fuers Schweinelende

Wie schmeckt gute Schweinelende?

Ob die Schweinelende korrekt zubereitet wurde, erkennt man am Geschmack. Sie hat ein unvergleichliches Aroma und ist von daher sehr beliebt. Um das Aroma herauszukitzeln, sollte man sich dafür entscheiden, die Lende als Medaillons zu grillen. Danach hat das Fleisch einen leicht rauchigen Geschmack, welcher zu den natürlichen Aromen perfekt passt.

Temperatur bei der Schweinelende richtig messen

Bereitet man die Lende im Ganzen zu, ist das Überprüfen der Schweinelende Kerntemperatur relativ simpel.

  1. Man entscheidet sich für ein dauerhaftes Fleischthermometer und sticht es nach dem Anbraten in die dickste Stelle.
  2. Wichtig ist, dass es nicht zu nah am Rand sitzt, da sich das Fleisch hier schneller erhitzt.
  3. Bereitet man Lende hingegen kleingeschnitten zu, ist das Bratenthermometer meist zu groß. Am besten schneidet man jetzt einen Brocken auf, um die Garstufe zu prüfen.

Was kostet ein Kilogramm Schweinelende?

Die Schweinelende zählt zu einer der beliebtesten Teilstücke des Schweins, da diese sehr zart ist und eine feine Faserung bietet. Von daher muss man mit einem etwas höheren Preis rechnen.

Pro Kilogramm kostet hochwertige Schweinelende um die 35 Euro. Natürlich kann sich der Preis je nach Herkunft und Aufzucht verändern. Zum Beispiel ist Bio-Schweinelende wesentlich teurer.

Wie bereitet man Schweinelende im Speckmantel zu?

Einer der bekanntesten Zubereitungsmethoden ist Schweinelende im Speckmantel, denn dadurch bleibt das Fleisch besonders saftig. Jetzt ist es aber umso wichtiger, dass die Schweinelende Kerntemperatur im Auge behalten wird. Ansonsten wickelt man die Lende in den Bacon ein und bestreicht ihn mit Honig.

Zunächst brät man die Lende von allen Seiten scharf an und würzt sie leicht. Danach kommt die Köstlichkeit für weitere 20 Minuten in den Ofen. Dabei die Schweinelende Kerntemperatur kontrollieren, damit man das Fleisch zum perfekten Zeitpunkt herausholt. Sollte der Speckmantel noch nicht so knusprig sein, wie gewünscht, dreht man die letzten Minuten die Temperatur hoch.


Andere Schweinefleisch Gerichte: