Kalbsbraten Kerntemperatur

Kalbsbraten ist für sein angenehmes Aroma sowie seine hohe Zartheit bekannt, doch diese werden nur erreicht, wenn die perfekte Kalbsbraten Kerntemperatur nicht überschritten wurde. Insofern sollte man seinen Braten nicht aus den Augen lassen.

Kalbsbraten Kerntemperatur


Tabelle mit der optimalen Kalbsbraten Kerntemperatur

Ein Kalbsbraten ist ein Gericht, welches nicht nur zu großen Feiertagen gut ankommt. Es kann jederzeit genossen werden, wobei Überbleibsel auch kalt gegessen werden können. Gerade deswegen ist es wichtig, dass die richtige Kalbsbraten Kerntemperatur erreicht wird. 

Optimale Kerntemperatur: 

   Vollgar
Kerntemperatur 78°C

iele Fleischsorten sind flexibel in ihrer Zubereitung und können auch leicht rosa oder medium genossen werden, doch beim Kalbsbraten empfiehlt es sich, dass er komplett durchgegart wird. Somit erreicht er die perfekte Konsistenz und sein Geschmack kann sich optimal entfalten.

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<

Wie schmeckt Kalbsbraten?

Vergleicht man einen Kalbs- mit einem Rinderbraten, bemerkt man sofort, dass der Kalbsbraten wesentlich dezenter schmeckt. Von daher ist es wichtig, dass man bei der Sauce eher einen Schritt zurück wagt und nicht zu dominante Gewürze verwendet. Ansonsten geht der zarte Geschmack des Bratens verloren und man schmeckt nur noch die Gewürze.

Kerntemperatur messen beim Kalbsbraten

Das Messen der Kalbsbraten Kerntemperatur ist ein Kinderspiel. Zunächst wird das Fleisch scharf angebraten und anschließend im Backofen fertig zubereitet.

  1. Ehe man den Braten in den Ofen legt, sticht man mit dem Bratenthermometer von vorne in das Fleisch. 
  2. Der Fühler sollte in der Mitte des Bratens sitzen, um die Kalbsbraten Kerntemperatur genau zu bestimmen.
  3. Erst später muss man die Kalbsbraten Kerntemperatur am Fleischthermometer immer wieder kontrollieren, da der Braten relativ lange braucht.

Eignet sich Kalbsfleisch für eine bewusste Ernährung?

Viele Fleischsorten sind extrem fett, doch ein Kalbsbraten ist die Ausnahme. Das Fleisch kann sogar als relativ mager bezeichnet werden, da es deutlich weniger Kalorien als vergleichbare Sorten aufweist.

Zudem bietet ein Kalbsbraten viele Proteine und auch Aminosäuren, welche wichtig für das Immunsystem sind. Jedoch eignet sich Kalbsfleisch nicht nur für die bewusste Ernährung, sondern auch als Schonkost. Es kann ebenso Patienten sowie Kleinkindern serviert werden.

Wie wird der Kalbsbraten am besten zubereitet?

Im Idealfall bereitet man den Kalbsbraten als Schmorgericht zu, da ein gewisser Anteil an Bindegewebe sowie Muskelfleisch vorliegt. Zunächst brät man das Fleisch scharf in einer Pfanne an. Anschließend wird das Fleisch gemeinsam mit dem Gemüse der Wahl in einen Bräter gelegt und mit etwas Weißwein sowie Kalbsfond abgelöscht.

Bei 170 °C sollte man den Braten zubereiten, wobei er etwa zwei Stunden braucht. Natürlich muss man ständig die Kalbsbraten Kerntemperatur kontrollieren. Der entstandene Fond wird anschließend als Basis für die Sauce verwendet.

Welche Alternativen zum Kalbsbraten gibt es?

Sollte der Kalbsbraten zu teuer sein oder mundet der Geschmack nicht, kann man sich alternativ auch für Schweine- oder Rinderbraten entscheiden. Es muss einem aber bewusst sein, dass sich die Braten in ihrem Geschmack stark unterscheiden.

Soll es aber Kalb sein, kann man auch ein anderes Teilstück des Tieres wählen, beispielsweise die Keule. Allerdings haben diese Teilstücke nicht dieselbe Kalbsbraten Kerntemperatur, sondern man muss dahingehend prüfen, wann das Fleisch perfekt ist.

Kalbsfleisch fuer eine bewusste Ernaehrung

Welche Beilagen passen perfekt zum Braten?

Da ein Kalbsbraten einen sehr zarten Geschmack hat, sollte man auf jegliche Beilagen verzichten, welche zu dominant sind. Gerade gegrillte oder stark geröstete Beilagen haben somit nichts neben einem Kalbsbraten zu suchen.

Besser passen Kartoffel- oder Selleriepüree. Ebenfalls harmonieren Bohnen und Karotten mit dem Braten, wenn man kein Püree wünscht.


Weitere Braten und Kalb-Gerichte: