Schweinerücken Kerntemperatur – Alle Angaben

Schweinerücken ist besonders als Schonkost und während Diäten beliebt, denn er ist relativ fettarm. Dennoch bedeutet das nicht, dass das Fleisch auch trocken ist. Achtet man nämlich genau auf die Kerntemperatur für Schweinerücken, wird das Fleisch wunderbar zart und saftig.

Kerntemperaturen auf einen Blick:

  • Rosa: 58 °C
  • Medium: 62 °C
  • Vollgar: 65 °C

Schweineruecken Kerntemperatur


Schweinerücken Kerntemperatur

Die Zubereitungszeit eines Schweinerückens ist recht lang, weshalb sich das Gerücht hält, dass der Braten trocken und zäh sei. Achtet man aber genau auf die Schweinerücken Kerntemperatur, ist das Gegenteil der Fall.

Optimale Kerntemperatur

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<
   Rosa Medium  Vollgar
Kerntemperatur 58°C 62°C 65 °C

Bei der Zubereitung muss man genau auf die Schweinerücken Kerntemperatur achten. Zwar braucht das Fleisch relativ lange, dennoch liegen nur wenige Grad zwischen den einzelnen Garstufen.

Gerade kurz vor dem Erreichen der Kerntemperatur für Schweinerücken sollte deshalb das Thermometer nicht aus den Augen gelassen werden. Richtig messen – so geht’s Zum Glück ist das Messen der Schweinerücken Kerntemperatur kein Problem, denn das einmalig Einstechen des Thermometers reicht aus. Jedoch muss es an der richtigen Stelle stecken.

Wie hängt die Kerntemperatur mit der Garstufe zusammen?

Die Schweinerücken Kerntemperatur zu kontrollieren ist essenziell, denn anhand der Oberfläche kann man dem Fleisch nicht ansehen, ob es schon gar ist. Ein Stück Fleisch könnte von außen komplett schwarz sein, innen aber noch roh.

Genau deshalb ist es wichtig, dass die Kerntemperatur für Schweinerücken geprüft wird. Nur über diese erkennt man, ob das Fleisch bereits den gewünschten Garpunkt erzielt hat. Natürlich wird das schneller oder langsamer erreicht, je nachdem, welche Zubereitungsart gewählt wurde.

Welche Garzeit für welche Garstufe?

Es gibt keine genaue Angabe, wie lang das Fleisch für die Zubereitung benötigt. Das hängt nicht nur von der gewünschten Schweinerücken Kerntemperatur ab, sondern auch der Dicke des Fleischs.

Natürlich braucht ein Stück deutlich länger, wenn es mehrere Kilogramm wiegt, als ein flaches Exemplar. Hinzu kommt, dass die Zubereitungsart eine große Rolle spielt. Ebenso muss man die Temperatur beachten.

Schweineruecken grillen

Kurz-Anleitung fürs Messen

  1. Normalerweise wird der Schweinerücken angebraten und anschließend bei einer relativ niedrigen Temperatur im Backofen fertiggegart.
  2. Vorher sticht man das Ofenthermometer von vorne genau in die Mitte des Fleischs. 
  3. Man darf den Fühler nicht durchstechen und er darf nicht zu nah am Rand sitzen.
  4. Anfangs muss man die Schweinerücken Kerntemperatur nicht ständig kontrollieren. Je näher das Ende aber rückt, desto häufiger sollte man sie prüfen.

Ist Schweinerücken trocken?

Bei Schweinerücken handelt es sich um sehr mageres Fleisch. Der Grund ist, dass sowohl Knochen als auch der Fettmantel entfernt wurden. Dadurch kann es aber schnell passieren, dass das Fleisch trocken wird. Um dem vorzubeugen, sollte man das Schweinefleisch zunächst scharf anbraten.

Dadurch schließen sich die Poren und der Fleischsaft tritt nicht bei der weiteren Zubereitung aus. Man kann den Schweinerücken aber auch mit Speck ummanteln, um somit die Feuchtigkeit zu bewahren. Ansonsten bietet sich das indirekte zubereiten an. Je niedriger die Temperatur ist, desto saftiger bleibt das Fleisch.

Wie grillt man den Schweinerücken?

Die Zubereitung auf dem Grill ist besonders beliebt. Zunächst muss das Schweinefleisch bei einer hohen Temperatur von allen Seiten für maximal drei Minuten angegrillt werden. Danach legt man das Stück in einen Randbereich des Grills, wo Temperaturen von etwa 160 bis 180 °C herrschen.

Dort belässt man das Fleisch für mindestens eine Stunde. Währenddessen sollte man die Schweinerücken Kerntemperatur immer wieder kontrollieren. Vor dem Aufschneiden lässt man das Fleischstück für einige Minuten ruhen. So verhindert man, dass Fleischsaft austritt.


Relevante Beiträge: