Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Top-10 Spareribs Beilagen & Soßen – Was dazu essen?

Spareribs Beilagen werden nicht nur im Winter nachgefragt. Erstens, weil das Grillen auch in der kalten Jahreszeit immer beliebter wird und zweitens, weil mit modernen Küchengeräten, wie einem Airfryer beispielsweise die marinierten Rippchen ebenfalls perfekt gelingen. Also, was passt zu Spareribs?

Spareribs Beilagen

Die 10 besten Spareribs Beilagen

Die Liste Spareribs Beilagen könnte ganze Bücher füllen, wir haben daraus ein paar Klassiker gewählt und neue Ideen zur Inspiration einer Beilage für Spareribs hinzugefügt, damit wird die Frage, was passt zu Spareribs nur mehr von den persönlichen Vorlieben abhängig:

  1. Eine klassische Beilage zu Spareribs sind natürlich Kartoffeln. In Form von Brat- oder Folienkartoffeln immer ein Gewinn.
  2. Salate aller Art fallen unter die Spareribs Beilagen. Vom Tomatensalat bis cremigen Kartoffelsalat ist alles denkbar.
  3. Salat und Soße in einem kann Coleslaw als Beilage zu Spareribs sein. Vielleicht mit scharfen Chilis abgeschmeckt?
  4. Milchsaures Gemüse wie Sauerkraut, Karotten, Zucchini oder Kimchi sind sommerliche, erfrischende Spareribs Beilagen.
  5. Selbst gemachtes und auf dem Grill mit Kräuterbutter geröstetes Baguette gehört zur beliebtesten Beilage zu Spareribs.
  6. Radicchio, Chicorée oder Endivie kann auf dem Grill geröstet und karamellisiert als warmer Salat oder ofengebacken mit Honig serviert werden.
  7. Zu den aufwändigeren Spareribs Beilagen gehören frittierte Polentaschnitten. Polenta passt aber auch cremig.
  8. Mixed Pickles passen zu Spareribs und anderen Gerichten vom Grill, gleich ob Sommer oder Winter!
  9. Spareribs Beilagen aus dem Air Fryer sind natürlich Süßkartoffel Wedges.
  10. Winterliche Beilage zu Spareribs ist ein Sellerieauflauf mit Käse-Sahne-Soße überbacken.

Top 3 Soßen zu Spareribs

Die richtige Soße zu Spareribs kann sich immer an den Aromen des Rubs orientieren. Wer eher weniger mariniert im Vorfeld kann aus den folgenden Vorschlägen für eine Soße zu Spareribs wählen:

  1. Ketchup mit und ohne zusätzliche Inhalte ist nicht nur bei den Kleinsten beliebt. Es darf gerne mit Zwiebeln, Chili oder Curry verfeinert werden.
  2. Die Knoblauch oder die Kräuter Mayonnaise sind mindestens zur beliebtesten Soße zu Spareribs zu zählen.
  3. Eine gute Wahl ist immer ein frisches Pesto, nicht nur aus Basilikum. Auch Schnittlauch, Oregano oder Löwenzahn kommen in Frage!

Wie viel Spareribs braucht man pro Person?

Aufgrund des hohen Anteils von Knochen ist mindestens mit 500 g Spareribs pro Person zu kalkulieren. Salate, Baguette und andere Beilagen dürfen nicht außer Acht gelassen werden bei der Berechnung. Dasselbe gilt für Vor- oder Nachspeisen! Hinweis zur Zubereitung: Besuchen Sie unseren Beitrag zur optimalen Spareribs Kerntemperatur.

Eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien in der Küche und beim Grillen ist ein qualitativ hochwertiges und verlässliches Fleischthermometer. Sehen Sie sich unsere Empfehlung auf Amazon an: >> LINK <<

Was trinkt man zu Spareribs?

Bei einem sommerlichen Grillabend ist Bier mit oder ohne Alkohol mindestens eine gute Wahl. Eistee oder selbst gemachte Limonade und Bowle sind immer gerne gesehen bei Freunden.

Eher im Winter wird kräftiger, zu den Soßen passender Rotwein serviert. Vollmundige Weißweine müssen sich ebenfalls gegen Knoblauch oder Chili sowie Kräutern behaupten können!

Welche Beilage zu Spareribs ist Low Carb?

Low Carb Beilagen sind im Ofen gebackene oder als Salat servierte, oberirdisch wachsene Gemüsesorten. Dazu gehören Tomaten, Zucchini, Auberginen, Kohlrabi, Paprika, Blumenkohl, Brokkoli und Kohl, um nur einige zu nennen.

Low Carb Beilage zu Spareribs

Gibt es eine Low Carb Soße zu Spareribs?

Pesto ist Low Carb und passt perfekt zu Spareribs. Wichtig für eine Low Carb Soße ist, dass diese nicht mit Zucker oder Mehl gebunden sein darf. Bei Ketchup greift man am besten zu selbst eingekochten Tomaten, das geht rasch und lässt sich vielfältig geschmacklich verfeinern.


Andere interessante Themen: